ARGO Übertragung der Schlüssel

Wenn Sie einen Beherbergungsbetrieb wie ein kleines Hotel, ein Bed & Breakfast verwalten oder ein Appartement vermieten, können Ihre Gäste jederzeit einchecken. Sie können die Funktion Übertragung der Schlüssel an den Schlössern der Serie Smart zu folgenden Zwecken einsetzen:
- Ihren Gästen die Zutrittsberechtigung fernübersenden;
- Ihr Objekt aus der Ferne flexibel verwalten;
- Ihren Gästen ein unvergessliches Erlebnis im Hinblick auf Komfort und Innovation bieten.


Argo Host und Argo Guest benötigen eine Internetverbindung zur Cloud-Plattform des Argo-Service zur Fernübersendung der Schlüssel.

KEY CREDIT

Mit jeder Anlage ist ein Konto virtueller Schlüssel assoziiert, auf dem die Schlüsselguthaben gespeichert sind. Bei jedem übersendeten virtuellen Schlüssel wird das Guthaben um eine Einheit vermindert. Der Verwalter kann die Guthaben an virtuellen Schlüsseln aufladen, indem er die Argo Codes zur Guthabenaufladung aktiviert.

Die Argo Aufladecodes sind durch ein Rubbelfeld auf den Guthabenkarten (Scratch-Cards) geschützt und sind 12 Monate gültig: Das Konto ist mindestens alle 12 Monate aufzuladen, anderenfalls wird das Guthaben gesperrt. Nach einer Aufladung wird jedes zuvor gesperrte Guthaben wieder aktiviert. Ein Konto wird dauerhaft gelöscht, wenn nach der letzten Aufladung 24 Monate lang keine Aufladung erfolgt.

Virtuelle Schlüssel

Die virtuellen Schlüssel werden per E-Mail, SMS oder sonstige Kommunikations Apps mittels Argo Host an Argo Guest gesendet

Öffnen der Tür


Ihr Gast drückt auf Argo Guest das Tastenfeld, das der zu öffnenden Tür zugewiesen ist. Mit Argo Host kann ein virtueller Schlüssel jederzeit widerrufen oder ein neuer bei Zimmerwechsel oder Verlängerung des Aufenthalts ausgestellt werden.