Montageanleitung "Protector-Riegel"

Diese Dokumentation richtet sich ausschließlich an Fachbetriebe.
Alle hierin beschriebenen Arbeiten dürfen ausschließlich durch erfahrenes Fachpersonal ausgeführt werden!

Einsatzmöglichkeiten des Protectorriegels ↑ 

Der Original Iseo Protectorriegel sichert die Türe auf der Schloss- sowie auf der Bandseite gleichzeitig. Zusätzlich kann mit dem Vertikalverriegelungsset die Türe auch noch nach oben und unten geschützt werden. Ein zusätzlicher Riegel sichert bei zweiflügeligen Türen auch den Standflügel. Für eine sichere, spaltbreite Öffnung kann zusätzlich noch das Sperrbügel-Set eingebaut werden. Das alles bietet der modular aufgebaute Basisriegel.

Lieferumfang ↑ 

  • 1 Protectorriegel
  • 1 Bohrschablone
  • 2 Schließkästen mit Abdeckkappe
  • 1 Profilzylinderrosette innen
  • 1 Mauertasche mit Schließblech
  • 2 Schwerlast-Rahmendübel 10 x 145mm
  • 6 Unterlegplatten für Schließkasten 2mm
  • 6 Unterlegplatten für Schließkasten 5mm
  • 2 Unterlegplatten für Schließkasten 15mm

Öffnen des Protectorriegels ↑ 

Achtung! Schraubendreher nicht verkanten!

Aufbauanleitung DIN rechts (Werkeinstellung) ↑ 


  1. Legen Sie die Zahnstange, an der ein Verlängerungsteil befestigt ist, wie abgebildet auf die Grundplatte. Beachten Sie unbedingt die Positionierung entsprechend der hier eingezeichneten Hilfslinie. Die beiden linken Bohrungen müssen mit dem großen Zylinderdurchbruch auf einer Linie sein. Die Verzahnung muss nach oben zeigen.
  2. Nun legen Sie die zweite Zahnstange mit der Verzahnung entgegengesetzt auf die Zahnstange. Beachten Sie hierbei, dass die vier Bohrungen jetzt übereinander liegen.
  3. Jetzt legen Sie das kleine Verbindungsblech auf die vorstehende Nase der Zahnstange. Dieses Blech hat zwei Bohrungen, die mit 45° oder 90° gekennzeichnet sind. Hierbei müssen Sie berücksichtigen, wie die Schließnase des Profilzylinders bei abgezogenem Schlüssel steht. Die Grundeinstellung ist bei 45°. Bei 90° Schließnasenstellung muss diese Änderung auch an der Zahnstange vorgenommen werden.
  4. Legen Sie jetzt das offene Zahnrad über die Profilzylinderlochung. Die angedeuteten Punkte müssen wieder mit der Hilfslinie übereinstimmen. Das Zahnrad muss linke die Öffnung für den Profilzylinder freigeben.
  5. Nehmen Sie jetzt das geschlossene Zahnrad mit der kleinen Stahlführungsrolle. Dieses Zahnrad muss jetzt leicht auf die vorstehende Führung aufgesetzt werden. Die beiden Zahnräder dürfen sich nicht berühren. Die Zahnstangen dürfen sich nicht verschieben.
  6. Legen Sie jetzt das Schließgehäuse mit der entsprechenden Stahlabdeckung über die Zahnräder und befestigen es mit den beiliegenden Schrauben.
  7. Schieben Sie den Stahlriegel von der Außenseite über die Zahnstange. Die Befestigung erfolgt mit der entsprechenden Schraube. Die Standardmontage erfolgt im mittlerem Bohrloch. Achtung: Sollten Sie einen Sperrbügel verwenden wollen, müssen Sie den Stahlriegel um 180° gedreht einsetzten. Beachten Sie hierfür die Hinweise auf der Sperrbügel-Verpackung.
  8. Auf die gleiche Weise wird der Stahlriegel auf der anderen Seite befestigt. Wählen Sie die Bohrung, die der gewünschten Türbreite entspricht. Die Profilzylinder-Montage erfolgt entsprechend der Anweisung unserer Protector-Riegelverpackung. Das Schließgehäuse sollte hierzu nicht abgenommen werden. Sie können jetzt die Stahlriegel zusammenschieben. Nur in dieser Position kann die farbige Abdeckklappe aufgesetzt werden.

Aufbauanleitung DIN links ↑ 

Achtung:Schließnasenstellung beachten

  1. Legen Sie die Zahnstange wie abgebildet auf die Grundplatte. Beachten Sie unbedingt die Positionierung entsprechend der hier eingezeichneten Hilfslinie. Die beiden linken Bohrungen müssen mit dem großen Zylinderdurchbruch auf einer Linie sein. Die Verzahnung muss nach oben zeigen.
  2. Nun legen Sie die Zweite Zahnstange, an der ein Verlängerungsteil befestigt ist, mit der Verzahnung entgegengesetzt auf die Zahnstange. beachten Sie hierbei, dass die vier Bohrungen jetzt übereinander liegen.
  3. Jetzt legen Sie das kleine Verbindungsblech auf die vorstehende Nocke der Zahnstange. Dieses Blech hat zwei Bohrungen, die mit 45° oder 90° gekennzeichnet sind. Hierbei müssen Sie berücksichtigen, wie die Schließnase des Profilzylinders bei abgezogenem Schlüssel steht. Die Grundeinstellung ist 45°. Bei 90° Schließnasenstellung muss diese Änderung auch an der anderen Zahnstange vorgenommen werden.
  4. Legen Sie jetzt das offene Zahnrad über die Profilzylinderlochung. Die angedeuteten Punkte müssen wieder mit der Hilfslinie übereinstimmen. Das Zahnrad muss linke die Öffnung für den Profilzylinder freigeben.
  5. Nehmen Sie jetzt das geschlossene Zahnrad mit der kleinen Stahlführungsrolle. Dieses Zahnrad muss jetzt leicht auf die vorstehende Führung aufgesetzt werden. Die beiden Zahnräder dürfen sich nicht berühren. Die Zahnstangen dürfen sich nicht verschieben.
  6. Legen Sie jetzt das Schließgehäuse mit der entsprechenden Stahlabdeckung über die Zahnräder und befestigen es mit den beiliegenden Schrauben.
  7. Schieben Sie den Stahlriegel von der Außenseite über die Zahnstange. Die Befestigung erfolgt mit der entsprechenden Schraube. Die Standardmontage erfolgt im mittlerem Bohrloch. Achtung: Sollten Sie einen Sperrbügel verwenden wollen, müssen Sie den Stahlriegel um 180° gedreht einsetzten. Beachten Sie hierfür die Hinweise auf der Sperrbügel-Verpackung.
  8. Auf die gleiche Weise wird der Stahlriegel auf der anderen Seite befestigt. Wählen Sie die Bohrung, die der gewünschten Türbreite entspricht. Die Profilzylinder-Montage erfolgt entsprechend der Anweisung unserer Protector-Riegelverpackung. Das Schließgehäuse sollte hierzu nicht abgenommen werden. Sie können jetzt die Stahlriegel zusammenschieben. Nur in dieser Position kann die farbige Abdeckklappe aufgesetzt werden.